CoAX 2D

Erster in Deutschland zugelassener UL-Hubschrauber

Die koaxia­le Rotor­va­ri­an­te mit vier Rotor­blät­tern auf zwei sich gegen­läu­fig dre­hen­den Ebe­nen schafft durch sei­ne Eigen­sta­bi­li­tät im Ver­gleich zum Sin­gle Rotor ein sta­bi­le­res Flug­ver­hal­ten.

Die gesam­te Leis­tung des Trieb­werks wird für den Auf­trieb genutzt, weil kein Ver­lust durch einen zusätz­lich anzu­trei­ben­den Heck­ro­tor ent­steht.

Wir set­zen auch im UL-Bereich luft­fahrt­zu­ge­las­se­ne Mate­ria­li­en ein und gewähr­leis­ten damit eine höhe­re Zuver­läs­sig­keit von Mate­ri­al und Tech­nik.

Mit der Über­ar­bei­tung des ursprüng­li­chen Pro­to­typs ist prak­tisch in allen wesent­li­chen Punk­ten ein neu­es Kon­zept geschaf­fen wor­den, was sich auch in der Ände­rung unse­rer Typen­be­zeich­nung wider­spie­gelt.

Der Rah­men, das Lan­de­ge­stell, der Rotor­mast, die Kabi­ne und der Heck­aus­le­ger stel­len einen Mei­len­stein in der Ent­wick­lung dar und bil­den mit ihrer damit ver­bun­de­nen ver­ein­fach­ten Fer­ti­gung sowie den ver­bes­ser­ten Eigen­schaf­ten die Basis für unse­ren Qua­li­täts­an­spruch.

Technische Daten

Besat­zung:2 Per­so­nen
Rotor­durch­mes­ser:6,5 m
Leer­ge­wicht:283 kg
Abflug­ge­wicht max:450 kg
Max. Geschwin­dig­keit:ca. 170 km/h
Rei­se­ge­schwin­dig­keit:ca. 150 km/h
Trieb­werk:D-Motor (125 PS)
Rotor­blät­ter:Com­po­si­te
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar